Musikschule der Stadt Bruck/Mur

Austria

Die erste private Musikschule in Bruck an der Mur gab es bereits im Jahr 1870 durch Herrn Eduard Brunner, der auch die damalige „Brucker Stadtkapelle“ leitete. Diese Privatmusikschule war 84 Jahr lang bis zum Jahr 1954 besonders für die Kirchenmusik in Bruck an der Mur von großer Bedeutung.
Die Stadtgemeinde Bruck beschäftigte sich erstmals 1888 mit der Installierung einer Stelle eines Musikdirektors. Die erste Ausschreibung für einen Städtischen Kapellmeister, der auch eine Städtische Musik- und Gesangsschule errichten und zu leiten hatte, erfolgte am 13. September 1888. Von 24 Bewerbern wurde Josef Kaltenbach aus Hallein ausgewählt. Herr Kaltenbach war nicht nur Städtischer Musikdirektor, er wurde auch Leiter des Männergesangsvereins, er stimmte und reparierte Klaviere und er sorgte für Musik „jeder Art“ unter „Berücksichtigung aller Wünsche“ bei allen Anlässen. Aufgrund einiger Unstimmigkeiten wurde bereits 1891 die Stelle erneut ausgeschrieben.

Ignaz Georg Lichtl aus Mürzzuschlag wurde der neue Leiter der Musikschule und wie sein Vorgänger auch bald Chorleiter beim Männergesangsverein. Im Jahr 1892 war die Musikschule in der Ringelschmiedgasse Nr. 34 untergebracht. 
Ab 1896 wurde Josef Spary als neuer Musikschuldirektor angestellt. Im Jahr 1900 fanden im Gemeindeausschuss öfters Beratungen statt, wo es um die Erbauung eines eigenen Gebäudes für die Musikschule ging. – Es blieb aber wegen Geldmangel nur bei den Beratungen. Die Musikschule wurde in die „Enge Gasse“ Nr. 10, später auf den „Kirchplatz Nr. 7“ verlegt. Josef Spary war bis 1928 Leiter der Musikschule.

Nach ihm kam Julius Otto Gellner. Im Schuljahr 1931/32 wurden im Kinogebäude und in der Wienerstraße 14 bereits 163 SchülerInnen unterrichtet.

1933 übernahm Franz Prill die Leitung der Städtischen Musikschule. Er wurde ab nun im Kornmesserhaus unterrichtet. Mit der Auflösung des „Musikvereins“ im Jahr 1934 infolge der Wirtschaftskrise dieser Zeit war auch die Städtische Musikschule betroffen und wurde damit eingestellt. 

Heinz Liebminger, ein geborener Brucker, gründete 1933 die „Neue Brucker Musikschule“, die bis 1939 bestand. Diese Musikschule wurde im Jahr 1939 in das steirsche Musikschulwerk übernommen und als Kreismusikschule der Stadt Bruck an der Mur von Heinz Liebminger weitergeführt. Sie befand sich im Obergeschoss der heutigen Theodor Körner Schule. Da Heinz Liebminger im Auftrag der Deutschen Wehrmacht Konzertveranstaltungen und Großkundgebungen in der damaligen „Ostmark“ dirigieren musste, konnte er in dieser Zeit seinen Aufgaben als Leiter der Musikschule nicht nachkommen, daher wurde Professor Roderich von Mojsisovics provisorischer Leiter bis Heinz Liebminger 1947 zurückkehrte. In diesem Jahr wurde der „Brucker Musikverein“ gegründet und die Kreismusikschule wurde dort eingegliedert. Herr Liebminger war der Organisator des Brucker Musikvereins. Es gab sogar eine Zweigstelle der Musikschule in St. Marein im Mürztal. Im Jahr 1956 wurde der Brucker Musikverein aus finanziellen Gründen aufgelöst und Heinz Liebminger beendete damit seine Karriere in Bruck an der Mur.

Die Brucker Musikschule wurde im selben Jahr wieder in eine „Städtische Musikschule“ umgewandelt und Prof. Karl Ernst Hoffmann war der Leiter bis 1968. Während im Schuljahr 1959/60 252 SchülerInnen von 9 Lehrern unterrichtet wurden, waren es 1967/68 bereits 310 SchülerInnen und 17 Lehrkräfte. 

Ab 1968 wurde Gert Meditz zum Direktor der Musikschule Bruck an der Mur bestellt. Die Schülerzahl unter Gert Meditz stieg bis zum Schuljahr 1975/76 auf 549 bei 20 Lehrkräften.

Ab 1976 war Prof. Liselotte Zechner als Musikschuldirektorin und Dirigentin des Joseph – Haydn – Orchesters tätig. Sie leitete bereits seit 1968 den Singkreis und war auch noch nach ihrem Rücktritt als Musikschuldirektorin im Jahr 2000 als Chorleiterin des Singkreises bis 2009 und als Gastdirigentin im Brucker Kulturleben tätig.

Ab September 2000 wurde Mag.Johann Kügerl zum neuen Direktor der Musikschule Bruck an der Mur bestellt. Mit der Übersiedelung in die neue Musikschule (ehemalige Kleidermacherschule der Kreuzschwestern) bietet nun die Stadtgemeinde ihrer musikbegeisterten Jugend die besten Möglichkeiten einer umfassenden und höchst qualifizierten Musikausbildung. 27 Lehrkräfte unterrichten derzeit in ihren Früherziehungs-, Instrumental- und Gesangsklassen mehr als 500 SchülerInnen.

Contact

Musikschule der Stadt Bruck/Mur
email
musikschule@bruckmur.at
address
Lichtensteinstraße 6 8600 Bruck an der Mur
phone
03862 53061